Startseite / News / Deutsche Gesellschaft für Seniorenberatung
Altenpflege

Deutsche Gesellschaft für Seniorenberatung

Deutschland wird zunehmend älter – 20,6 Prozent der deutschen Einwohner sind über 65 Jahre alt. Das ist der höchste Anteil von alten Menschen in Europa. Dadurch steigt auch der Bedarf an Hilfestellung für ältere Mitbürger, denn über 50 % der hilfsbedürftigen Senioren, die in ihrem eigenen Haus bzw. ihrer eigenen Wohnung leben, sind unversorgt. Diese Rolle wird von der Deutschen Gesellschaft für Seniorenberatung erfüllt.

Die Hintergründe der Gesellschaft

Die Deutsche Gesellschaft für Seniorenberatung konzentriert sich auf eine präventive Beratung, um älter werdende Menschen dabei zu unterstützen, möglichst lange selbständig zu bleiben und in ihren eigenen vier Wänden zu leben. Sie wurde im Jahre 2007 gegründet, um des zunehmenden Bedarfs der Versorgung älterer Menschen nachzukommen. Sie baut ein deutschlandweites Netz auf, so dass es in mittlerweile über 100 deutschen Städten und Kreisen DGS-Berater gibt. Ihre Beratungsleistungen sind für Senioren stets kostenfrei.

Die Arbeitsweise der Deutschen Gesellschaft für Seniorenberatung

Das Ziel der DGS setzt sich dafür ein, dass ältere Menschen so lange wie möglich in ihren eigenen vier Wänden leben können. Sie bietet fachliche Beratung in den Bereichen Alltagsunterstützung und Notruflösungen. Außerdem ist sie in der Wohnraumanpassung tätig. Oftmals können Senioren zuhause wohnen bleiben, wenn nur einige wenige Änderungen vorgenommen werden. Die DGS vermittelt dabei Leistungen von örtlichen Wohlfahrtsverbänden und privaten Anbietern. Sie selbst bietet keine Leistungen an, konzentriert ihre Angebote jedoch auf den Bedarf von Senioren. Sobald der Kunde die invidividuellen Versorgungsleistungen auswählt, stellt die Deutsche Gesellschaft für Seniorenberatung deren Erfüllung sicher. Außerdem bietet sie Informationen zu Hilfsmitteln und finanzieller Unterstützung. Denn oftmals möchten Senioren Hilfsleistungen in Anspruch nehmen, verfügen jedoch nicht über ausreichend Ersparnisse oder eine entsprechend hohe Rente. Die DGS zeigt in einem persönlichen Beratungsgespräch Möglichkeiten und Zuschüsse verschiedener Organisationen auf.

Die Leistungen der DGS werden im Durchschnitt 500 mal täglich in Deutschland in Anspruch genommen. Das zeigt ihre wichtige Rolle – so können Senioren sicher und sorglos älter werden, ohne dabei ihr unabhängiges und selbstbestimmtes Leben aufgeben zu müssen.

Schreibe uns deine Meinung